Bei vollbiologischen Kläranlagen werden Wartungen nach DIN 4261, Teil 4 und der jeweiligen  wasserrechtlichen Erlaubnis gefordert.

Bei Abscheideranlagen kommt es auf die Abwassersatzung der Gemeinde oder Stadt an, ob gewartet werden muss. Für die Funktion und den Bestand der Anlage empfiehlt es aber in jedem Falle.

In der Wartung sind die nachstehenden Leistungen enthalten:

  • Funktionsprüfung der Anlage
  • Säuberung der Anlage nach Bedarf
  • Einstellung der erforderlichen Laufzeiten für die Sauerstoffzufuhr
  • Erstellung des Wartungsberichtes
  • Entnahme von Abwasserproben für die Eigen- und Fremdüberwachung
  • Bestellung der jeweiligen Entleerung im Namen und Auftrag des Betreibers